SROI

Projekt: SROI – Social Return on Investment – Messinstrument für monetäre und nicht-monetäre Effekte von Non-Profit- Organisationen

Laufzeit: seit Oktober 2003

Projekte und Programme im Sozial-, Beschäftigungs- und Arbeitsmarktsektor werden immer häufiger an ihren rein quantitativen Erfolgszahlen gemessen, die Auftragsvergabe erfolgt nach dem finanziell günstigsten Angebot – Ausschreibungen und Wettbewerbe, Lose gehören zum Alltag von Sozialen Einrichtungen. Um so wichtiger wird es für die Projekte und Sozialeinrichtungen sich mit all ihren Erfolgen und Zahlen präsentieren zu können. Erfolge messbar und damit nachvollziehbar darstellen zu können ist für die Organisationen im eigenen Qualitätsmanagement wichtig, um bspw. ihre eigenen Verbesserungs – und Optimierungsprozess zu steuern aber eben auch um den öffentlichen Geldgeben und Investoren Daten über die Leistungen der Einrichtung als Grundlage für ihre Entscheidungen an die Hand zu geben.

Das Instrument SROI versucht soziale (bspw. Erfolge bei der Eingliederung ins Arbeitsleben) und betriebswirtschaftliche (Return on Investment , ROI) Herangehensweisen zu vereinbaren. SRO I ist ein Instrument um Wertschöpfung im Non-Profit-Bereich abzubilden. Zuständige Mitarbeiterin: Angelika Bühler

ProBeruf ist deutscher Repräsentant des European Social Return on Investment Networks (ESROIN)

Weitere Informationen: www.sroi-europe.org